Georgius Agricola

Artikelnummer: 9783960630159

14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Lieferbar ab 15.7.2024


Friedrich Naumann, emeritierter Professor für Wissenschafts-, Technik- und Hochschulgeschichte an der TU Chemnitz, lädt den Leser ein, den herausragenden Renaissancegelehrten Georgius Agricola (1494–1555) zu entdecken. Dieser wurde als Georg Bauer am 24. März 1494 in Glauchau geboren. Nach der Lateinschule besuchte er 1514 die Universität Leipzig und studierte bis 1518 Alte Sprachen, wurde danach Konrektor und 1519 Rektor der Zwickauer Ratsschule. Ab 1522 besuchte er nocheinmal die Leipziger Universität, um Medizin, Physik, Chemie und Philosophiezu studieren. 1523 ging er an die Universitäten Bologna, und Padua. 1524 übersetzte und bearbeitete er für den berühmten Buchdrucker Aldus Manutius die Werkausgabe des griechischen Arztes Hippokrates und des griechisch-römischen Arztes Galenus. 1527 trat Agricola im Bergbauort Joachimsthal (Jáchimov) die Stelle des Stadtarztes und Apothekers an. 1531 wechselte er als Stadtarzt nach Chemnitz. Dort wurde er vom Rat der Stadt auch vier Mal zum Bürgermeister gewählt. Bereits 1530 veröffentlichte Agricola ein Buch über Erzsuche, 1533 eines über griechische und römische Maße und Gewichte, 1544 ein Buch über die Elemente im Erdinneren, 1545 ein Buch über Mineralien und 1546 ein Kompendium über Gesteine und Versteinerungen. 1556 erschien postum sein Hauptwerk über Bergbau und Hüttenwesen in zwölf Büchern „De re Metallica libri XII“ in Basel in lateinischer Sprache. Philipp Bechius (1521–1560), Freund Agricolas und Professor an der Universität Basel, veröffentlichte das Buch 1557 unter dem Titel „Vom Bergwerk XII Bücher“. Das Werk wurde sofort in ganz Europa rezipiert. 1640 entstand im Jesuitenorden gar eine Übersetzung ins Chinesische auf Grundlage einer Ausgabe von 1556. Georgius Agricola wurde für zwei bis drei Jahrhunderte, gemeinsam mit Vannoccio Birringuccio (1480–1537) aus Italien und dem in Annaberg geborenen Lazarus Ercker (1528/30–1594) zur Autorität im internationalen Bergwerks- und Hüttenwesen.

Zusätzliche Produktinformationen

Seitenzahl
116
Breite (mm)
210
Höhe (mm)
297
Tiefe (mm)
9
Druckart
einfarbig
Bindungsart
Broschüre